Stadtvillen für studentisches Wohnen

Studentenwohn­heim in Wiesbaden

In der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden entwickelte Julius Berger International zwei außergewöhnliche Villen. Die baugleichen Häuser gliedern sich städtebaulich in Form und Höhe perfekt in die umliegende Struktur der freistehenden Punkthäuser und Gründerzeitvillen ein.

Das Konzept für die beiden Villen basiert auf dem Archetyp des Hauses: Ein einfacher Volumenkörper mit raumfassenden Wänden und geneigtem Dach. Die Öffnungen sind als Einschnitte mit unterschiedlicher Geometrie und Farbgebung inszeniert und setzen sich als „Negativform“ vom Volumenkörper ab. Dadurch gewinnt die Regelmäßigkeit der Fensteranordnung einen spielerischen Akzent. Die Grundrissaufteilung sieht studentisches Wohnen in Einzelapartments sowie in Wohngemeinschaften mit zwei, drei oder vier Bewohnern vor. Beide Villen zusammen bieten Platz für insgesamt 68 Bewohner in 26 Wohneinheiten. Unter einem der Häuser befindet sich eine natürlich belüftete Tiefgarage mit 16 Stellplätzen. Die beiden Gebäude wurden in Massivbauweise mit tragenden Mauerwerkswänden und Wärmedämmverbundsystem ausgeführt und der Dachstuhl als Holzkonstruktion gefertigt.

Das Projekt wurde von uns komplett basierend auf Building Information Modeling (BIM) geplant. Das Team von Julius Berger International erhielt für die vorbildliche Planung und Organisation den BIM Award 2018 des BIM-Cluster-Hessen e.V.

1.900 m²

Bruttogeschossfläche

26

Wohneinheiten

16

Stellplätze

4 Monate

Planungszeit

GeneralplanerPlus

Entwurf und Planung

  • Konzeptstudien und Gestaltungskonzepte
  • Vor- und Entwurfsplanung
  • Genehmigungsplanung
  • Ausführungs- und Detailplanung

Baumanagement

BIM 5D

  • Modellbasierte Planung BIM 5D

Projektmanagement

  • Bauprojektsteuerung

Baubetriebliche Leistungen

Beratung

  • Vertrags- und Nachtragsmanagement

Publikationen zum Projekt

Wir freuen uns auf Ihre Heraus­forde­rung­en

Kontakt